Giovanni-Prodi-Gastprofessur im Sommersemester 2009

* Christopher I. Byrnes (Washington University in St. Louis, School of Engineering and Applied Sciences) ist einer der weltweit führenden Forscher u.a. auf dem Gebiet der Nichtlinearen Dynamischen Systeme, Feedback-Systeme, Signalverarbeitung und anderer Probleme aus den Natur- und Ingenieurswissenschaften. Er ist Autor einiger Bücher und hat mehr als 250 Arbeiten veröffentlicht; darüberhinaus hält er vier Patente in den USA und hat eine Vielzahl von Drittmittelprojekten eingeworben.

Christopher Byrnes promovierte in Mathematik bei Marshall H. Stone an der Universität Massachusetts, begann seine akademische Karriere an der Universität Utah und war später Assistent und Associate Professor an der Mathematischen Fakultät der Harvard Universität. An der Washington Universität war er Dekan des Fachbereichs für Mathematik und Systemtheorie von 1989 bis 1991, sowie von 1991 bis 2006 Dekan der School of Engineering and Applied Sciences. Zur Zeit hat er den Skinner-Lehrstuhl im Fachbereich für Mathematik und Systemtheorie inne.

Er hat zahlreiche Gastprofessuren an anderen Universitäten wahrgenommen, u.a. in Österreich, Frankreich, Deutschland, Italien, Japan, Schweden, den Niederlanden und der früheren Sowjetunion. 1998 erhielt er die Ehrendoktorwürde des Königlichen Instituts für Technikwissenschaften in Schweden, 2005 den Reid-Preis der SIAM, and 1991 den George-Axelby-Preis für die beste Veröffentlichung in den IEEE Transactions.

Während des Sommersemesters 2009 wird Professor Byrnes für Studenten der Mathematik und Physik eine Vorlesung (mit Übungen) über Nichtlineare Kontrolltheorie sowie ein etwas spezielleres Seminar (zusammen mit U. Helmke und F. Wirth) über Dynamische Systeme und Kontrolltheorie halten (s. http://www.mathinfo.uni-wuerzburg.de/vz09.html). Alle Lehrveranstaltungen werden auf Englisch abgehalten.