Studienbeiträge

Kommission zur Verwendung der Studienbeiträge

Die Kommission zur Verwendung der Studienbeiträge am Institut für Mathematik besteht zur Zeit aus folgenden Personen:
Herr Göbl, Dr. Jordan, Herr Löffler, Frau Meyer, Herr Ries, Prof. Steuding (Studiendekan Mathematik), Prof. Weigand und PD Dr. Zillober.

Ausgaben im Wintersemester 2013/14

In der letzten Sitzung am 4. Juli 2013 hat die Kommission für das anstehende Wintersemester 2013/14 neben den Ausgaben für die Lehrkoordination folgende Ausgaben jeweils einstimmig beschlossen:
  • 5 000 Euro zur Unterstützung des Mathematik-Labors (auf Antrag von Prof. Weigand),
  • 4 000 Euro zur Mitfinanzierung der Giovanni Prodi-Gastprofessur (Prof. Bracci) (auf Antrag des Studiendekans),
  • 4 500 Euro zur Mitfinanzierung einer Winterschule (auf Antrag von Prof. Schlömerkemper),
  • ca. 6 600 Euro zur Finanzierung von 12 halben Stellen für wissenschaftliche Hilfskräfte für Sprechstunden und Tutorien zur Vorbereitung auf etwaige Nachklausuren; hierbei werden 1100 Euro für Serviceveranstaltungen bereitgestellt (auf Antrag der Fachschaft bzw. von Herrn Greiner und Herrn Möller),
  • ca. 1 100 Euro zur Finanzierung zweier halber Stellen für Erklär-HiWis im Bereich des Lehramts Grund-, Haupt- und Realschule (auf Antrag der Fachschaft),
  • 100 000 Euro aus Studienbeiträgen für den mathematischen Übungsbetrieb im Wintersemester.
Die Finanzierung weiterer Erklär-HiWis wird durch JIM erfogen; der weitere Übungsbetrieb wird durch das Institut finanziert.

Hochschulleitung und Politik kommunizierten, dass die wegfallenden Studiengebühren vollständig durch Landesmittel kompensiert werden. Die Kommission begrüßt dies und ist geschlossen der Meinung, dass die Verteilung einer solchen Kompensation in Zukunft nach denselben Mechanismen wie zur Zeit der Studiengebühren erfolgen sollte.

Jörn Steuding (Studiendekan Mathematik)