Medizinische Bildgebung

Dozent

Prof. Dr. Bernadette Hahn
Mathematik West, Raum 00.019
Telefon: +49 931 31-81737
Email: bernadette.hahn (at) mathematik.uni-wuerzburg.de

    Termine

    Dienstag, 14-16 Uhr, S0.101.

    Mittwoch, 12-14 Uhr, S0.101.

      Inhalt

      Bildgebende Verfahren wie die Computertomographie (CT) oder die Magnetresonanztomographie (MRT) sind aus dem klinischen Alltag nicht mehr wegzudenken. Ohne invasiven Eingriff lassen sich damit detaillierte Bilder von Strukturen und Funktionen im Körperinneren erzeugen. Sie spielen daher eine wichtige Rolle bei der frühzeitigen Erkennung von Krankheiten, der Therapieplanung oder der Überwachung operativer Eingriffe. Technologische Fortschritte ermöglichen hierbei immer neue Diagnose- und Behandlungsmöglichkeiten.

      Zur nichtinvasiven Bildgebung nutzt man physikalische Effekte, z.B. die Interaktion von Röntgenstrahlen und Gewebe. So lassen sich Daten aufzeichnen, welche Eigenschaften des Körperinneren kodieren. Der Erfolg der Verfahren beruht somit darauf, dass sich die gesuchten Bilder aus den aufgezeichneten Daten rekonstruieren lassen.

      Im Rahmen dieser Arbeitsgemeinschaft sollen die mathematischen Grundlagen (Modellierung, Analyse des zugrunde liegenden mathematischen Problems und Entwicklung geeigneter Rekonstruktionsverfahren) erarbeitet werden. Im ersten Teil werden hierzu klassische Verfahren wie die Computertomographie im Vorlesungsstil behandelt. Hierauf aufbauend sollen im zweiten Teil aktuelle Fortschritte auf diesem Gebiet in Vorträgen präsentiert werden.

        Beginn

        Dienstag, 17. Oktober.

        An diesem Termin erfolgt auch die Themenvergabe der Vorträge.

          Abschlussarbeiten

          Aufbauend auf dieser Arbeitsgemeinschaft können Themen für Abschlussarbeiten vergeben werden.