Projekte

DFG-Projekt: Extraktion singulärer Merkmale und Artefaktreduktion in der dynamischen Bildgebung

Gegenstand des Projektes ist die Entwicklung einer Regularisierungstheorie für bildgebende Verfahren mit sich bewegendem Objekt. Das Hinzufügen der Zeitdimension führt im Unterschied zu klassischen statischen Verfahren auf unterbestimmte Probleme, es verändert die Natur des statischen Problems wie den Grad der Schlecht-Gestelltheit, die räumliche Auflösung oder führt zu unvollständigen Daten.
Zunächst soll daher das dynamische Problem unter diesen Aspekten bei bekannter Bewegung mathematisch analysiert und geeignete Regularisierungsverfahren entwickelt werden. Die entsprechende Theorie soll darüber hinaus auf unbekannte Bewegungen erweitert werden, indem effiziente Verfahren zur Schätzung der Bewegung direkt aus den gemessenen Daten entwickelt werden.

Förderung: Dieses Projekt wird durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft unter HA 8176/1-1 gefördert.

Laufzeit: 2017-2020


Schnelle Algorithmen in der superauflösenden Mikroskopie

Gegenstand des Projektes ist die systematische Analyse des Compressed Sensing Ansatzes in der Lokalisierungsmikroskopie. Durch eine genaue Analyse des zu Grunde liegenden inversen Problems und durch Entwicklung geeigneter Lösungsverfahren soll die Effizienz der Rekonstruktion gesteigert werden, so dass hochaufgelöste Strukturen in annähernd Echtzeit mit hoher Genauigkeit rekonstruiert werden können.

Kooperationspartner: Lehrstuhl für Biotechnologie und Biophysik, Universität Würzburg

Förderung: Dieses Projekt wird vom Universitätsbund Würzburg gefördert.

Laufzeit: 2017