piwik-script

Intern
    Didaktik der Mathematik

    Oberseminar Didaktik der Mathematik

    Gegenstand – Medium – Instrument … und wie kommt die Mathematik ins Spiel?
    Datum: 25.06.2019, 16:00 Uhr
    Kategorie: Fakultät für Mathematik und Informatik, Veranstaltung
    Ort: Hubland Nord, Geb. 30, 01.007
    Veranstalter: Lehrstuhl für Mathematik V (Didaktik der Mathematik)
    Vortragende*r: Christian van Randenborg

    Wege der instrumentellen Genese realer und digitaler Simulationen

    Ausgehend vom Ansatz der instrumentellen Genese wird herausgearbeitet, wie aus einem Gegenstand (Artefakt) ein Instrument zum Lernen von Mathematik werden kann. Der Gegenstand, etwa ein histo¬risches Zeichengerät, das Galton-Brett oder eine industrielle Maschine, kann dabei zum Vermittler von Mathematik werden. Diese Funktion des Ver-Mittlers oder Mediums kommt dabei nicht automatisch zustande. Vielmehr kommt es entscheidend auf das Subjekt (die Schülerin bzw. den Schüler) an und die Ideen, die beim Experimentieren mit dem Gegenstand entwickelt werden. Doch auf welche Weise wird dabei die zunächst verborgene Mathematik aufgedeckt? Was ist generell bei der Gestaltung von Lernprozessen mit ein einem Artefakt zu beachten?

    Zurück