piwik-script

Deutsch Intern
    Institute of Mathematics

    Mathematik als Unterrichtsfach an Mittelschulen

    Abschluss:1. Staatsexamen (LPO I, § 51)
    zusätzlich auch Bachelor
    Regelstudienzeit:7 Semester
    Studienbeginn:im Wintersemester
    Aufwand:210 ECTS-Punkte
     zulassungsfrei
    Zielgruppe:Studierende, die an einer bayerischen MIttelschule unterrichten wollen und eine Vorliebe für Mathematik haben
    Zielsetzungen

    Angehende LehrerInnen sollen

    • Einblick in die Gestaltung und Reflektion von Mathematikunterricht unter Verwendung von Neuen Medien erhalten
    • vertraut werden mit elementaren charakteristischen Methoden mathematischen Schließens
    • grundlegende Kenntnisse in den Methoden der Reinen und Angewandten Mathematik erwerben
    • eigenständig mathematische Fragestellungen einordnen und lösen können
    • die Mathematik hinter der Schulmathematik verstehen und die Schulmathematik darin einordnen können

    Ein Studium des Lehramts Mathematik an Mittelschulen fördert die

    • Fähigkeit Wissen zu vermitteln und gezielt SchülerInnen zu fördern
    • Kompetenz zur Gestaltung eines modernen und zeitgemäßen Mathematikunterrichts unter Verwendung von passenden Medien und Methoden
    • Fertigkeiten zu Grundlagen im Kontext des abstrakten Denkens
    • Fertigkeit zum Druchdringen komplexer Sachverhalte
    • Ausdauer und die Kreativität beim Lösen von Problemen
    Berufliche Perspektiven

    Die Einstellungschancen für das Lehramt sind für Mathematik speziell in der Mittelschule sehr gut.

    Vermehrte Ruhestandssetzungen und der weitere Ausbau an Ganztagesschulen sorgen für einen stetigen Leherbedarf, auch mittel- und langfristig.  Im Rahmen des Lehramtsstudiums an der Universität Würzburg können Sie auch einen Bachelorabschluss erwerben, der Ihnen weitere Berufsfelder erschließt.

    Details zu den Berufsaussichten finden Sie in den jährlich aktualisierten  Prognosen des Kultusministeriums.

    Für Interessierte und Studierende, die ab Winter 2015 begonnen haben

    Studieninhalte und Studienplan

    Aufbau

     

    Studienverlaufsplan (Übersicht über zu absolvierende Module FEHLT)

       

      • Es gibt im Gegensatz zum Lehramt Mathematik am Gymnasium keine Grundlagen und Orientierungsprüfung, also keine Evaluation des Studienerfolgs während des Studiums.
      • Im Gegensatz zum Lehramt Mathematik an Realschulen studiert man nur ein Fach vertieft. 
      Studien- und Prüfungsordnung

      Studien- und Prüfungsordnungen

      Der Prüfungsausschuss ist u.a. zuständig

      • Anerkennungsfragen zu Studienbeginn bei Leistungen, die in vorherigen Studiengängen oder an einem anderen Studienort erworben wurden,
      • Anerkennungsfragen im laufenden Studium
      • Gleichstellungsfragen

      zur aktuellen Besetzung

      Studieninhalte: Übersicht der Module

      Pflichtmodule zur Fachwissenschaft (54 ECTS)

      Die Teilnahme an einem Vorkurs ist empfohlen.

      • Elementare Zahlentheorie (6 ECTS)
      • Elementare Geometrie (6 ECTS)
      • Elementare Stochastik(5 ECTS)
      • Grundlagen der Linearen Algebra (9 ECTS)
      • Grundlagen der Analysis (12 ECTS)
      • Analytische Geometrie (6 ECTS)
      • Grundlagen der Differentialgleichungen (5 ECTS)
      • Repetitorium Mathematik (Grund-, Mittel- und Realschule) (5 ECTS)
      Pflichtmodule zur Fachdidaktik (12 ECTS)
      • Didaktik der Mathematik – Stochastik und Algebra (7 ECTS)
      • Didaktik der Mathematik – Geometrie (5 ECTS) 
      Freier Bereich (15 ECTS)

      Es müssen insgesamt 15 Leistungspunkte erworben werden. Dazu können auch Module aus der Mathematik genutzt werden:

      • Computereinsatz im Mathematikunterricht (3 ECTS)
      • Methodik des Mathematikunterrichts 1 (3 ECTS)
      • Methodik des Mathematikunterrichts 2 (3 ECTS)
      • Vertiefung Didaktik der Mathematik 1 (2 ECTS)
      • Vertiefung Didaktik der Mathematik 2 (2 ECTS)
      • E-Learning und Blended Learning im Mathematikunterricht (3 ECTS)
      • Didaktik der Grundschulmathematik für Lehrkräfte an Mittelschulen und Sonderpädagogen (2 ECTS)
      • Grundbegriffe und Beweismethoden (2 ECTS)
      • Schulmathematik vom höheren Standpunkt (5 ECTS)
      • E-Learning-Kurse (VHB
        • Stochastik in Sekundarstufe I (2 ECTS)
        • Grundlagen der Arithmetik (2 ECTS)
        • Grundlagen der Schulgeometrie (2 ECTS)
        • Mathematik in Klasse 10 (2 ECTS)
        • Didaktik der Geometrie (2 ECTS)
        • Didaktik der Algebra (2 ECTS)
        • Examensvorbereitung Didaktik der Mathematik (2 ECTS)
        • Mathematik 1 (2 ECTS)
        • Mathematik 2 (2 ECTS)

      Abschlussarbeit

      Zulassungsarbeit - Schriftliche Hausarbeit (10 ECTS)

      Themen für eine Zulassungsarbeit finden Sie in der Fachdidaktik, teilweise auch in der Fachwissenschaft. Sprechen Sie doch einfach die DozentInnen an.

      Formulare und weitere organisatorische Hinweise finden Sie auf den Seiten des Prüfungsamts.

       

      Für Studierende, die vor Winter 2015 begonnen haben