piwik-script

Intern
    Didaktik der Mathematik

    Oberseminar Didaktik der Mathematik (Online)

    Anwendungen von Äquivalenzumformungen im schulischen Kontext
    Datum: 22.12.2020, 18:00 Uhr
    Kategorie: Fakultät für Mathematik und Informatik, Veranstaltung, Vortrag
    Veranstalter: Lehrstuhl für Mathematik V (Didaktik der Mathematik)
    Vortragende*r: Norbert Noster

    Das Umformen von Gleichungen stellt nicht nur eine zentrale algebraische Fertigkeit in der Mathematik dar, sondern ist auch im Mathematikunterricht von besonderer Bedeutung. Äquivalenzumformungen werden dabei ein besonderer Stellenwert zugeschrieben, da sie zum einen als Werkzeug zum Lösen von Gleichungen genutzt werden können, bei denen zuvor erlernte Verfahren zunehmend an Tragfähigkeit verlieren und zum anderen mit Blick auf Gleichungen am didaktischen Übergang zwischen Arithmetik und Algebra zu verorten sind.

    Anwendung finden Äquivalenzumformungen beim Lösen von Gleichungen, beim Überführen von Gleichungen in bestimmte Strukturen und dem Umstellen von (Größen-)Gleichungen. Welche Gemeinsamkeiten und Unterschiede diese verschiedenen (schulischen) Anwendungskontexte aufweisen, wird im Rahmen dieses Vortrages diskutiert. Zudem wird ein Instrument zur Erhebung der Umformungsfertigkeit in diesen Kontexten vorgestellt. Bei der geplanten Erhebung soll mithilfe dieses Instrumentes herausgefunden werden, inwiefern sich der jeweilige Anwendungskontext auf die Umformungsfertigkeit auswirkt.

    Zurück